Suche
  • Maktub

MS Keramik - ein Blick hinter die Kulissen

Die Frau an Johannes’ Seite haben wir ja bereits in einem Artikel vorgestellt. Diesmal geht es nicht um die rührende Kennenlern-Geschichte der beiden, sondern um Marion’s zweites Standbein - ihre Keramik-Kunst.


Wie viele ja wissen, betreut und befüllt sie den Container im Hotelgarten, und selbstverständlich auch das Hotel, mit ihren getöpferten Kunstwerken - Schalen, Tassen, Vasen und vielem mehr.


Wir alle können uns bestimmt noch an unsere Schulzeit erinnern, wo wir auch in Berührung kamen mit den ein oder anderen Töpferstunden. Und wahrscheinlich erinnern wir uns alle an mehr oder weniger gelungene Aschenbecher, die wir von der Töpferscheibe kratzten.


Was und wie viele kleine Schritte jedoch hinter jeder einzelnen Vase, Tasse oder Schale stecken, hat Marion uns jetzt mal ganz exklusiv verraten:


1. Kneten, wiegen, Kugeln formen

2. Töpfern

3. 1-4 Tage Lufttrocknen

4. Abdrehen und Logo stempeln

5. Schwammerln

6. Brand setzen - Schrühbrand 900 Grad

7. Schwammerln

8. Glasieren

9. Schwammerln

10. Glasieren

11. Schwammerln

12. Brand setzen - Glasurbrand 1100 Grad

13. Qualitätskontrolle

14. Fertiges Schmuckstück bestaunen


Klingt doch ganz einfach und dafür haben wir nicht mal 2 Minuten gebraucht.


Zugegeben:

Die Sache ist schon um einiges komplizierter und umfangreicher. Das alles einzeln aufzuzählen und zu erklären würde aber zum einen eure Aufmerksamkeit für viele Stunden erfordern und zum anderen könnte ich es niemals so gut rüberbringen, wie Marion selbst.


Man weiß erst, womit man es zu tun hat, wenn man es selbst versucht.


Schon einen Kurs bei Marion gebucht?

88 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now